8-02 Radtour: Dünen und Grachten Tour

Tag 1   Anreise nach Bunnik
Anreise bis 19.00 Uhr, kostenloser Parkplatz am Hotel. Keine Reservierung nötig. Mitten in den Wäldern und am Rheinarm Kromme Rijn" liegt Bunnik im Zentrum der Niederlande. Utrecht ist ganz in der Nähe und dort gibt es zahlreiche Geschäfte, Museen und ein gutes Nachtleben. Morgenstimmung auf dem Land
Tag 2   Bunnik - Amsterdam 64 km

Treten Sie in die Pedale, das lebhafte Zentrum von Utrecht wartet auf Sie. Entdecken Sie das hübsche Museumsquartier und die Grachten oder erklimmen Sie den Turm des Doms. Anschließend tauchen Sie ein in eine friedliche Landschaft. Am Ufer des Flusses Vecht gibt es schöne Landhäuser und Garten-Pavillons, die von reichen Amsterdamer Kaufleuten im 17. und 18. Jahrhundert erbaut wurden. Sehenswerte Erinnerungen an das Goldene Zeitalter. Folgen Sie dem Fluss Amstel weiter nach Amsterdam. Die niederländische Metropole bietet ein spektakuläres Nachtleben mit zahlreichen Restaurants, Bars und Clubs. 

Tag 3   Amsterdam - Zandvoort 42 km

In Amsterdam gibt es für jeden viel zu entdecken und zu besichtigen. Fast an jeder Straßenecke wartet eine Überraschung. Kennen Sie schon das neu eröffnete Rijksmuseum, das Maritime Museum, Van Gogh, Anne Frank...?
Von Amsterdam aus führt die Route nach Haarlem, einer reizenden, historischen Stadt. Schon von weitem dominiert die gotische Basilika St. Bavo die Silhouette. Bewundern Sie die malerischen Giebel, Museen und andere Sehenswürdigkeiten. Vielleicht bleibt genug Zeit für einen Besuch des Frans Hals Museums? Aber achten Sie darauf, dass Sie rechtzeitig zum Sonnenuntergang in Zandvoort sind.  

Tag 4   Zandvoort - Alkmaar 54 km

Die Nordseeküste, und besonders das Noord Hollands Duin Reservaat" bietet Ihnen kilometerlange Sandstrände, weitläufige Dünen und eine wunderschöne Naturlandschaft. Der Nationalpark Kennemerduinen liegt auf Ihrem Weg und bei Velsen überqueren Sie mit der Fähre den Noordzeekanal.

Tag 5   Alkmaar - Enkhuizen 54 km

Alkmaar ist weltweit bekannt für den traditionellen Käsemarkt, der am Freitagmorgen von Anfang April bis Anfang September als Touristenattraktion noch durchgeführt wird. Bestimmt werden Sie heute im malerischen Dorf Schermerhorn Halt machen. Schermerhorn war einst eine Moorinsel  bis private Investoren aus Amsterdam beschlossen, die Seen rund um das Dorf in Polder zu verwandeln und dann das neue Land zu verkaufen. Die Polder wurden mit Windmühlen entwässert, die das Wasser in einen Kanal schöpften. Außerhalb des Dorfes sehen Sie einige Windmühlen, die diesen Job erledigten  – was für ein schönes Bild! Wenn Sie die Schermer Museums-Windmühle besuchen, können Sie sehen, wie die Mühle aufgebaut ist und wie man darin wohnte. Heute zählt der Beemster Polder mit seiner schachbrettartigen Struktur und seiner außergewöhnlichen Geschichte zu den holländischen UNESCO Welterbestätten. In Hoorn und Enkhuizen, am Ufer des Ijsselmeeres,  erinnern historische Gebäude und Kirchen an das goldene Zeitalter der Niederlande. Mit der alten Stadtmauer und schönen Kirchen aus dem 15. Jahrhundert ist Enkhuizen ein Hotspot für Geschichteliebhaber. Ein Spaziergang durch die historische Stadtmitte darf dann auch bestimmt nicht fehlen, bevor Sie sich abends in Ihrem Hotel ausruhen.

Tag 6   Enkhuizen - Harderwijk 62 km

Nach einem herrlichen Frühstück radeln Sie frisch gestärkt über einen 32 km langen Deich nach Lelystad. Es ist eine einzigartige Erfahrung, denn Sie radeln quer durch das Ijsselmeer. Rechts liegt der Markersee und links der Ijsselsee. Auf dem Damm hat man den Eindruck, die Welt bestehe nur aus Wasser. Am Nachmittag erreichen Sie Lelystad. Diese lebhafte Stadt ist umgeben von Wäldern, Parks und Ackerflächen. Lelystad bietet jedem etwas nach seinem Geschmack. Im Zentrum lassen Sie sich vom turbulenten Stadtleben mitreißen, während Sie auf einer Terrasse ein Häppchen und ein Getränk genießen. Möchten Sie mehr wissen über den größten Polder der Niederlande und über den Kampf gegen das Wasser? Dann besuchen Sie das Poldermuseum Nieuwland. Unsere Fahrrad-Route geht weiter über das neue Land, durch Wald und Äcker, während wir versuchen, uns vorzustellen, wie viel Spaß die Raumplaner und Stadtplaner haben mussten, als sie hier alles von Grund auf neu entwerfen konnten. Am Ende des Tages erreichen Sie Harderwijk. Harderwijk war einst eine lebhafte Hanse-Stadt mit einem florierenden Fischerhafen am Meer – und jetzt liegt es an einem See mit Blick auf den Polder! 

Tag 7   Harderwijk - Bunnik

Der Charme dieser Gegend ist die Kombination von Wald, Wasser und Polderland. An den Ufern der „Randmeren" entlang erreichen Sie ein einzigartiges Denkmal, das mit Dampf betriebene Pumpwerk Hertog Reijnout. Es diente von 1883 bis 1983 dazu, den Arkemheen Polder zu entwässern. Der nächste Halt ist Spakenburg, ein ehemaliges Fischerdorf. Machen Sie einen Stopp beim alten Fischerhafen. Dieser Hafen stand einst an der windigen Küste der Zuiderzee. Das war einmal.  Der Nachmittag hat auch noch einiges zu bieten: einen königlichen Palast, ein berühmtes Pfannkuchen-Kaffee und einen Wald-Kletterpark.

Tag 8   Rückreise

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise in Ihren Heimatort.


Bilder

Utrecht
Noord-Holland
Enkhuizen
Alkmaar
Heiloo
Holland